Analysis II*

Lern- und Qualifikationsziele: Die Studentinnen und Studenten können mit partiellen Ableitungen umgehen. Sie kennen die Theorie der Differentialrechnung von Funktionen mehrerer reeller Variablen und können diese anwenden. Sie können ele- mentare Methoden zur Lösung gewöhnlicher Differentialgleichungen einsetzen. Ihre Fähigkeit zur analytischen Formulierung von Problemen und zu mathematischen Argumentationen wird gefestigt.

Vorlesungszeiten: 

  • DI. 13:oo - 15:oo; RUD 26; 0.115
  • Do. 13:oo-15:oo; RUD 26; 0.115 

Es werden insgesamt 3 Übungstermine angeboten:

  • Mo. 11:oo-13:oo (Horst); RUD 25; 3.006

  • Mo. 13:oo-15:oo (Graewe); RUD 25; 1.011

  • Mi. 9:oo-11:oo (Graewe); RUD 25; 1.011 

Die Abgabe der Übungszettel erfolgt Di. in der Vorlesung. Die Abgabe der Übungszettel kann in Gruppen von 2 bis 4 Studierenden erfolgen; eine Einzelabgabe ist grundsätzlich nicht möglich. Voraussetzung zur Zulassung zur Abschlussklausur ist der Übungsschein. Dieser wird erteilt, wenn mindestens 50% der Punkte aus den Übungen erreicht wurden und aktiv am Übungsbetrieb teilgenommen wurde. Letzteres beinhaltet insbesondere die Bereitschaft zum "Vorrechnen".

Die Vorlesung orientiert sich inhaltlich erneut am Vorlesungskript von Frau Prof. Baum sowie dem Kapitel über gewöhnliche Differentialgleichungen, ohne diesem jedoch vollständig zu folgen. Literaturhinweise finden sich im Skript. Wir empfehlen folgende Bücher:

  • Otto Forster, Analysis II, Springer-Verlag
  • Harro Heuser, Lehrbuch der Analysis II, Vieweg+Teubner

Klausurtermine: 24. Juli; 15.Oktober

Studierende, die eine zweite Wiederholungsprüfung ablegen möchten, müssen eine der Klausuren mitschreiben. Mündliche Wiederholungsprüfungen werden nicht angeboten.